Link verschicken   Drucken
 

depressive Verstimmungen

Depressive Verstimmungen und Depressionen sind heutzutage häufig die Ursache für Krankschreibungen im Arbeitsalltag. Das Wort Depression stammt aus dem Lateinischen „deprimere“, was soviel bedeutet, wie niederdrücken und herabziehen. Die Betroffenen erleben ein starkes Gefühl der Niedergeschlagenheit und Traurigkeit. Die Depression kann sich durch eine Vielzahl von Symptomen wie z.B. gedrückte Stimmung, Interessen- und Freudlosigkeit, verminderter Antrieb, Konzentrationsstörungen, vermindertes Selbstwertgefühl, Schuldgefühle, Unruhe, Schlafstörungen, Appetitminderung usw. zeigen. Depressionen verlaufen in unterschiedlichen Schweregraden. Laut ICD-10 („International Classification of Diseases“) wird zwischen einer leichten, mittelgradigen und schweren depressiven Episode unterschieden. Abhängig vom Schweregrad Ihrer Depression ist es unbedingt notwendig einen Facharzt mit einzubeziehen, damit für Ihre Bedürfnisse entsprechend eine umfassende Hilfestellung und Therapie möglich ist.